DAM United, die international führenden Experten für Multimedialösungen im Enterprise-Bereich, haben ihre „Simplify your DAM“-Produktfamilie um eine neue Lösung, den DAM United Flexporter, erweitert. Mit den Simplify your DAM Anwendungen steigern Unternehmen die Usability ihres DAM-Systems für bestimmte Nutzergruppen oder Anwendungssituationen.

Asset-Export aus dem DAM leicht gemacht

Marketer und deren Agenturpartner stehen zunehmend vor der Herausforderung, ausgewählte Bilder und andere digitale Assets in immer kürzeren Abständen für eine zunehmende Zahl an Verwendungszwecken aus dem DAM zu exportieren. Doch große Asset-Bestände nach unterschiedlichen Vorgaben in passende Asset-Pakete für Kunden, Vertrieb, Geschäftspartner, Portale und E-Commerce-Plattformen wie Amazon aufzubereiten, ist in der Praxis sehr zeitaufwendig – selbst mit den führenden DAM-Systemen. Zudem ist der Abgleich zwischen im DAM gespeicherten Assets (inkl. Beschreibungen, Metadaten etc.) und deren Verwendung an externen Stellen schwierig – insbesondere, wenn die Dateien oder Daten im DAM verändert werden, was in einem lebenden Bilderbestand mit vielen Content-Editoren ja üblich ist.

Mit dem DAM United Flexporter gibt es dafür nun eine schlanke, smarte Lösung, mit der Marketer ihr DAM-System aufwerten können. Durch die mitgelieferten Funktionen lässt sich der Datenpflegeaufwand dauerhaft reduzieren, da bereits publizierte Assets lediglich aktualisiert, neue hinzugefügt und alte gelöscht werden. Auch große Mengen von Assets können exportiert und in andere Dienste wie Cloudinary importiert werden. Der Flexporter kann zudem mit PIM-Systemen interagieren, sodass Massenexporte für ganze Produktreihen, Sortimente oder neue Partnerschaften möglich sind. Diese umfassen dann z.B. Bildunterschriften, Beschreibungen, Artikelnummern und weitere Metadaten, die mit übergeben werden. Auch Aktualisierungen und Änderungen für Produktpaletten laufen damit unkompliziert ab.

Die Funktionen des Flexporters auf einen Blick

  • Bereitstellung von maßgeschneiderten Asset-Paketen oder Massenexporte für unterschiedliche Verwendungszwecke (Amazon, Händlerportale, Partner-Websites, Vertrieb …)
  • Automatisierte Formatierung der Dateinamen je nach Anforderung (wenn beispielsweise die Bilder einer Produktreihe die Artikelnummer enthalten müssen)
  • Export zu individuellen Zeitpunkten oder in automatisierten Prozessen
  • Sicherstellung der Aktualität publizierter Assets (und Metadaten) synchron zum Bestand im DAM-System und weiteren angeschlossenen Systemen, wie z.B. einem PIM-System
  • Sichere und responsive Bereitstellung von Bildern und Videos für das Web
  • Einfaches Customizing durch Exportprofile

„Unser Flexporter deckt alle Use Cases für die Bereitstellung von Assets für jedwede Drittanwendung ab. Das für alle DAM-Systeme einsetzbare, intuitiv nutzbare Tool vereinfacht die Verbreitung kleiner und großer Asset-Mengen und stellt die Aktualität der Dateien und deren Beschreibungen, Produktnamen, Metadaten etc. sicher. Er ist ein weiterer wichtiger Baustein, um die Arbeit mit und an Assets auf Enterprise-Ebene noch sicherer und effektiver zu gestalten“, erklärt Roland Berg, Vorstand der DAM United AG.


PR & Media Relations
Marcus Bond, BOND PR-Agenten
+49 177-6252663
marcus.bond@bond-pr.de