Die gängigen Digital Asset Management Systeme sind funktionell äußerst mächtig. Sicher haben auch Sie ein funktionsstarkes DAM im Einsatz. Bei dem unglaublich wichtigen Thema Metadaten-Pflege versagen aber die meisten Systeme. Hier einige typische Praxisbeispiele:

  • Metadaten werden von internen DAM Nutzern unterschiedlich angelegt.
  • Externe Asset-Lieferanten wie Fotografen, Agenturen, Geschäftspartner etc. haben keinen Zugriff auf das DAM und können keine Metadaten bearbeiten.
  • Nachträglich eingeführte Metadaten-Kategorien lassen sich schwer nur durch die DAM-Berechtigten füllen.
  • Ein individueller Zugriff auf bestimmte Metadaten ist mit dem DAM-System nicht möglich.

Sie müssen zum Glück nicht mit diesen Restriktionen leben. Mit dem Metadata Editor von DAM United können Sie Metadaten aus Ihrem DAM über eine moderne, responsive HTML5 Oberfläche darstellen. Ein angemeldeter Benutzer im DAM System hat also die Möglichkeit, z.B. externe Asset-Lieferanten wie Fotografen, Agenturen, Geschäftspartner zum Ansehen und Editieren von Assets einzuladen – ohne ihnen Zugriff aufs DAM System zu geben. Sie können bei entsprechender Berechtigung steuern, welche Daten wer editieren darf. Ebenso können Sie mit dem Metadata Editor nachträglich bestimmte Metadaten bei internen Kolleginnen und Kollegen z.B. aus den Fachabteilungen anfordern. Diese brauchen ebenfalls keine Berechtigung für das DAM.

Der Metadata Editor ist über API mit dem DAM verbunden und schreibt entsprechende Informationen sicher und stets nachvollziehbar in die Datenbank Ihres DAMs. Ganz einfach! Ganz sicher!

Wenn auch Sie Ihr DAM mit diesem effektiven Tool pimpen möchten, schauen Sie doch mal hier vorbei: https://www.dam-united.com/simplify/metadata-editor/